Wo gibt es Schulungen? Wer macht die Schulungen?

Kurs-Frauen

Ein Schulungs-Kurs für Frauen-Beauftragte hat immer mehrere Teile.
Meistens sind das 6 bis 7 mehr-tägige Treffen.
Denn die Frauen-Beauftragten müssen viel lernen und ausprobieren.

Manchmal gibt es auch kürzere Schulungen.
Zum Beispiel Info-Veranstaltungen für Frauen-Beauftragte.

Was sind Trainerinnen für Frauen-Beauftragte?

Trainerinnen sind Lehrerinnen für Frauen-Beauftragte.
Sie machen die Schulungs-Kurse für Frauen-Beauftragte.

Weibernetz hat Trainerinnen in vielen Bundes-Ländern ausgebildet.
Sie haben gelernt:
So gehen gute Schulungen für Frauen-Beauftragte.

Die Trainerinnen arbeiten immer als Tandem zusammen.
Das heißt:
Immer 2 Frauen arbeiten zusammen:

  • Eine Frau mit Lern-Schwierigkeiten aus einer Werkstatt
    oder einer Wohn-Einrichtung.
  • Eine Frau ohne Lern-Schwierigkeiten aus einer Einrichtung
    oder aus einer Beratungs-Stelle oder aus einem Verein.

Das ist ganz wichtig für die Schulungen.
Denn die Trainerin mit Lern-Schwierigkeiten weiß genau:
So geht es den Frauen in der Werkstatt.
Oder in der Wohn-Einrichtung.
Sie macht den Frauen-Beauftragten Mut durch ihr Vorbild.

Weibernetz hat auch einen Lehr-Plan
für die Ausbildung von Frauen-Beauftragten gemacht.
Darin steht genau:
So geht eine gute Schulung für Frauen-Beauftragte.
Das sollen Frauen-Beauftragte in der Schulung lernen.

Bei Info-Hefte und Material können Sie
den Lehr-Plan herunterladen.

Bei Schulungen steht:
Wo gibt es Schulungen für Frauen-Beauftragte?
Wann sind die Schulungen?

Bei LINK finden Sie auch die Kontakte
zu den Trainerinnen für Frauen-Beauftragte in den Bundes-Ländern.

Zurück