Artikel über die Ausstellung: Echt mein Recht

Die Ausstellung „Echt mein Recht“ wurde von Petze gGmbH erarbeitet.
Petze ist ein Institut gegen sexualisierte Gewalt.
Petze hat ihr Büro in Kiel.

Petze hat verschiedene Ausstellungen für:

  • Kinder
  • Jugendliche
  • Erwachsene Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

Petze macht Aufklärung zu dem Thema sexuelle Gewalt:
Mit:

  • Vorträgen
  • Fortbildungen
  • Ausstellungen

Die Ausstellungen sind „Wander-Ausstellungen“.
Das heißt:
Man kann sie in verschiedene Einrichtungen in ganz Deutschland bestellen:

  • in Kindergärten
  • in Schulen
  • in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Die Ausstellung „Echt mein Recht“ ist für Menschen mit und ohne Lernschwierigkeiten.
Bei der Erarbeitung haben Menschen mit Lernschwierigkeiten mitgewirkt.

Die Ausstellung zeigt:
Menschen mit Beeinträchtigung dürfen über sich selbst bestimmen.
Das Thema Sexualität ist das Haupt-Thema.
Es geht um sexuelle Selbst-Bestimmung.

Im Februar 2020 war die Ausstellung in Berlin:
im Gehörlosen–Zentrum in der Friedrichstraße.
Diese Wander-Ausstellung ist kostenlos.
Die Ausstellung ist für alle interessierte Menschen offen.
Die Ausstellung ist barrierefrei.

Sie ist zugänglich z.B. für:

  • Menschen im Rollstuhl
  • gehörlose Menschen
  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
  • blinde Menschen

Die Ausstellung ist in Leichter Sprache.
Es gibt auch Hör-Stifte.
Damit kann man sich den Text vorlesen lassen.

Man kann Sachen fühlen.
Und selbst seine Einschätzungen geben mit Bildern und Karten.

Es gibt auch viele Bilder.
Die Ausstellung ist sehr bunt.

Unsere Expertin in eigener Sache berichtet von ihrem Besuch bei der Ausstellung:
Als ich mit meinen zwei Arbeitskolleginnen
zu der Ausstellung „Echt Mein Recht“ gegangen bin,
wurden wir sehr nett empfangen.
Uns wurde zu Beginn erzählt, um was es bei dieser Ausstellung geht.

Bei dieser Ausstellung gibt es 6 Bereiche:

  • Wohnen
  • Arbeit
  • Freizeit
  • Gefühle
  • Liebe
  • Körper und Sexualität

Das Thema sexuelle Gewalt-Schutz und Hilfe war auch Teil der Ausstellung.
Die Rechte aller Menschen mit Beeinträchtigung wurden erklärt.

„Echt Mein Recht“ ist in Leichter Sprache erklärt.
Man kann sich die Texte vorlesen lassen mit einem Hör-Stift.

Es gibt auch ein paar Pausen-Ecken bei den Stationen.
Bei den Stationen berichten Menschen mit Behinderungen ihre Erfahrungen.
Es ist sehr wichtig für Menschen mit Beeinträchtigung ihre Rechte zu kennen.

Die Ausstellung kann alleine, zu zweit oder auch in Gruppen besucht werden.
Die Ausstellung kann ab 16 Jahren besucht werden.
Mit oder ohne Beeinträchtigung.

Ich empfehle jedem diese Ausstellung.
Man kann viel dazu lernen.
Und das ist „Echt mein Recht!“.

Zurück